zur tierdach-Startseite

Buchtipp
"Eternal Treblinka
"

Aktueller Linktipp!

 

Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate

Buchtipp


Charles Patterson
"Eternal Treblinka"
auf deutsch

Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!counter by PrimaWebtools.de - zur tierdach-Demo- Statistik

*Erfassung bis 1.000 ->
**begrenzte Erfassung
***begrenzte Erfassung


tierdach-Linktipp

Linktipp



 

tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp


tierdach-Buchtipp!Der Schwarm

Frank Schätzing, Kiepenheuer & Witsch. Februar 2004. Die Natur schlägt zurück?!

tierdach-Buchtipp!Die Wölfe von Yellowstone

Elli H. Radinger. Verlag Peter von Döllen. Januar 2004

tierdach-Buchtipp!Das Leben der Tiere

Tierrechtsbuch in Romanform vom Nobelpreisträger 2003, J. M. Coetzee



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de

 

Buchtipps und Literaturempfehlungen

Es gibt tausende von Büchern über Tiere. Auf den tierdach-Seiten stelle ich einige Tierbücher bei den entsprechenden Tieren vor. Zusätzlich gibt es hier auch thematische, tier- und artenübergreifende Sammlungen.

In Partnerschaft mit Amazon.deWenn Sie ein Buch oder ein anderes Produkt über diese Seite bei amazon.de bestellen, kommt eine kleine Provision dem IfT - Internetzwerk für Tiere zugute. Damit unterstützen Sie die Arbeit von aktiven Tierschützern.

Zur Übersicht Buchtipps bei tierdach


Charles Patterson "Eternal Treblinka"

Buchtipp: Charles Patterson ("Eternal Treblinka")

Original: Eternal Treblinka
Our Treatment of Animals and the Holocaust
von Charles Patterson, März 2002 amazon-Link


Seit August 2004: Charles Patterson ("Eternal Treblinka") auf deutsch

"Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka"
Über die Ursprünge des industrialisierten Tötens

Charles Patterson ("Eternal Treblinka") auf deutsch. "Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka" - Über die Ursprünge des industrialisierten TötensJetzt erscheint Charles Pattersons umstrittenes Buch über die Ursprünge des industrialisierten Tötens. Von der Massenhaltung und Versklavung der Tiere führt ein direkter Weg hin zur industriellen Massenschlachtung.

Patterson zeigt, wie schon früh Mechanismen der Tierhaltung und -behandlung auf Menschen übertragen wurden. Patterson erklärt außerdem, warum Henry Ford 1938 in Detroit den höchsten Nazi-Orden erhielt, wie es kam, dass amerikanische Stiftungen die deutsche Rasseforschung über Jahre großzügig finanziell unterstützten, warum ein US-Forscher wissenschaftlicher Berater für das erste Gaskammer-Vernichtungsprogramm der Nazis wurde, wie Himmler vom Geflügelzüchter zum Menschenzüchter und -vernichter wurde u.a.

Er widmet sein Buch dem Literaturnobelpreisträger Isaac Bashevis Singer, der den erschütternden Satz schrieb: "Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka."


Die Zivilisationskritik, die der Sozialhistoriker Charles Patterson in diesem Buch vorlegt, ist radikal und bedrückend. Im Mittelpunkt steht die Geschichte des Verhältnisses von Mensch und Tier.

Patterson legt dar, dass die großen Schritte in diesem Verhältnis, Domestizierung von Haustieren, ihre Abrichtung zu willenlosen Arbeitssklaven, der allmähliche Übergang zu Massenzucht und Massentierhaltung, das industrielle Töten am Fließband in Schlachthoffabriken einer niemals unterbrochenen Linie und Logik folgen, einer Logik der stetigen Verrohung. Ihren Kulminationspunkt erreicht diese Entwicklung im 20. Jahrhundert. Was wir nicht wahrnehmen und begreifen wollen:

Es gibt einen direkten Weg, der von den gewaltigen Großschlachthöfen Chicagos Ende des 19. Jahrhundert zu den Vernichtungslagern der Nazis führt. Patterson zeigt: die Routinen des Genozids schreiben die Routinen des Massenmord an den Tieren fort.

Die empathielose Rohheit, die unsere Zivilisation über Jahrtausende im Verhalten zu Tieren eingeübt hat, schlägt in Belzec, Maidanek, Hadamar, Sobibor und Treblinka auf die Zivilisation zurück und wendet sich nun gegen die Genossen der eigenen Gattung. Was in der Tierzucht erprobt war, kehrte im Rassenwahn der Eugenik zurück. In Eisenbahnwaggons, die für den Tiertransport gebaut worden waren, wurden die Juden in den Osten deportiert.

Der Stacheldraht wurde zuerst im wilden Westen um die großen Tierherden gezogen, bevor er zum Symbol für Konzentrationslager wurde. Die Baracken vom Typ "OKH 260/9", in die die Häftlinge in Auschwitz gepfercht wurden, war der Normtypus eines Pferdestalls. Ihren Vorbildern, den Schlachthöfen, gleichen die Konzentrationslager bis in Details.


Patterson erklärt außerdem,

  • "warum der Weg nach Auschwitz durch Amerika führte"

  • an welchen US-Gesetzen sich die Nazis ein Beispiel nahmen

  • warum ein US-Forscher wissenschaftlicher Berater für das erste Gaskammer-Vernichtungsprogramm der Nazis wurde

  • wie Himmler vom Geflügelzüchter zum Menschenzüchter und -vernichter wurde

  • u.a.

Der Holocaust hat die Überlebenden und ihre Angehörigen sensibel gemacht für das Leid, das Menschen einander zufügen - aber auch für die Qualen, die tagtäglich Milliarden von Tieren erfahren.

Charles Patterson widmet sein Buch dem Literaturnobelpreisträger Isaac Bashevis Singer, der den erschütternden Satz schrieb: "Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka".

Charles Patterson: "Ich hoffe sehr, dass dieses Buch Menschen sensibilisiert für die Mentalität, die zum Holocaust geführt hat, und dass es dazu beiträgt, dass so etwas nie wieder geschieht. Ich hoffe auch, dass das Buch unserer Gesellschaft dabei helfen wird, die furchtbare Behandlung von Tieren zu begreifen, Verantwortung zu übernehmen und unsere Arroganz gegenüber der Erde und all ihren Bewohnern zu erkennen. Ich wünsche mir, dass die Diskussion des Buches dazu beiträgt, das Ausmaß an menschlichem und tierischem Leiden in der Welt zu reduzieren."


Bezugsquelle: "Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka"
Charles Patterson ("Eternal Treblinka")

Zweitausendeins Versand Dienst GmbH
Frankfurt am Main
Deutsch von Peter Robert
ca. 320 Seiten. Fadenheftung. Fester Einband. Euro 16,90

zum Impressum von tierdach Kontaktadresse für Linktipps und Rezensionsexemplare

info@tierlobby.de

Viola Kaesmacher

Hufnagelstraße 16

60326 Frankfurt


Link zum ZDF: "Das große Lesen"

"Das große Lesen" und die große Chance,...

Tierrechtsbuch in Romanform. Vom Nobelpreisträger 2003. J.M. Coetzee: "Das Leben der Tiere"... das Thema Tierrechte in die Öffentlichkeit zu bringen.
Bitte bei der ZDF/FAZ-Aktion "Das große Lesen" für das Buch "Das Leben der Tiere" von J.M. Coetzee voten.

Es gibt zwar noch andere tolle Tierrechtsbücher, aber bitte lasst uns alle versuchen, die Stimmen für das große Lesen zu bündeln. Die Wahlphase ist beendet. Nun heißt es Daumen drücken, dass das Tierrechtsbuch mit in der Liste, die zur Wahl steht, aufgenommen wurde. Ende der Wahlphase für Vorschläge war der 6. August.

Am 1. Oktober 2004 wird im ZDF prämiert.
Das wäre doch ein perfekter Termin
- am "Weltvegetariertag"
- 1 Tag vor dem "Weltnutztiertag" und
- 3 Tage vor dem "Welttierschutztag"!


tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

hosted by mediazeit.de


Mitglied im IfT - Internetzwerk für Tiere

Linktipp: Echo-Verlag

Externer Linktipp: Kompetent in Sachen Tierrechte und Veganismus - der Echoverlag