zur tierdach-Startseite
bei Klick zur dynamisch generierten Newsliste von tierdach.

Jagd-News: Raubkatzen...

Aktueller Linktipp!

 

Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate

Katzen unter dem Hammer


Aktuelle News finden Sie in der tierdach-Newsliste

Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!counter by PrimaWebtools.de - zur tierdach-Demo- Statistik

*Erfassung bis 1.000 ->
**begrenzte Erfassung
***begrenzte Erfassung




tierdach.de-Newstierdach-Linktipps zu verschiedenen Aktionsseiten


Linktipp



Seiten dieser Rubrik

• Start/Rubrikenübersicht

• Tierechtskongress 2004

• Veganerhetze II

• Skandal und Folgen - Arche 2000

• Hunde Wohnungsloser

• EU-Chemikalien-Politik

• Safaripark Gänserndorf

• Robbenschlachten, Kanada

• Tierversuche, COVANCE

• Olympiade, Streuner

• Wölfe, Deutschland

• Katzen, Griechenland

• Schlachthöllen

• Holocaust auf Deinem Teller

• Der verbotene Vergleich

• Antipelzdemo, Frankfurt

• Veganerhetze in der WELT

• Ade Tierschutz Siegen

• Wildlingprojekt in Pulheim

• Tiertransporte: Protest Brüssel

• Fische und Angeln

• Gesetzesänderung, Bulgarien

• Katzen, Linslerhof

• Raubkatzen unter dem Hammer

• Hundehilfe Slowakei, Nitra

• Stierkampf, Autowerbung

• Haustier verschwunden...

• Tiere im Zirkus

• Schächten/Opferfest


tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de


tierdach.de-Fotogalerientierdach-Fotogalerien verschiedener Events.
Fotos und Berichte.


Tierschutz, Tierrechte, Tierbefreiung. Tierrechtskongress 2004 in Wien Tierrechts-Kongress 2004

16.-19. September 2004. Bericht und Fotos.

Infos, Bilder, Hintergründe. Für die Befreiung der Althoff-Tiere! Althoff-Skandal

Circus G. Althoff: Dietzenbach, Oppenheim, Bodenheim...

zu Fotos der Aktion und den Tieren bei Barelli Zirkus-Protest

Mehrere Demo-Termine gegen Circus Barelli in Frankfurt. Juni/Juli 2004

Fotoshooting mit Fernsehstar Dirk Heinrichs. Per Klick zu mehreren Foto-Galerien Jubiläumsfeier

... der TVG Pulheim. Mit Mischlingshunde-Schau und Promis. Brauweiler 20.06.04

zu Fotos der Aktion: "Wenn der Tierarzt kommt" Hunde Wohnungsloser

Pilotprojekt in Saarbrücken. 18.05.04

zu Fotos und Video-Links der  Protest-Aktion Rodeo-Protest

Demonstration gegen das geplante Rodeo in Wetzlar. 08.05.04

zur tierdach-Fotogalerie! Osteraktion

Info- und Protest: Hühnerleichen-Auslege-Aktion. 10.04.04

zur tierdach-Fotogalerie! Antipelz-Demo

zur "Fur and Fashion", gegen Pelzhandel und Peek & Cloppenburg. Frankfurt. 13.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Demo gegen Covance

Bundesweite Demo gegen Tierversuche. Münster, 06.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Rodeo-Protest

dt.-amerikanisches Volksfest. Berlin, August 2003

zu Fotos der Plakat-Aufhängaktion Feierabend

Wall-Plakatakion gegen Tierversuche. TVG Berlin, August 2003

zur tierdach-Fotogalerie! IWC 2003

Protestaktionen zur Internationalen Walfang-Kommission. Berlin, Juni 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Internationale Grüne Woche

Berichte und Fotos zur IGW. Berlin, Januar 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Fiffi-Parade I

2+4 - das sind wir! Fotos der "Love Parade für Hunde". Berlin, 07.09.02

zur tierdach-Fotogalerie! Antistierkampf!

Protest in Berlin, Düsseldorf, München und Wien am 29.08.02. Start meiner Tierrechts-Aktivitäten


 

Exotische Katzen unter dem Hammer


17.11.02

Die Züchter von "canned" Löwen (diese Raubtiere werden innerhalb einer Einzäunung abgeknallt) inserieren unverfroren für den wahrscheinlich größten Ausverkauf von gefährdeten exotischen Großkatzen, den die Welt je gesehen hat.

Sechs Züchter bieten mehr als 84 Großkatzen auf Auktionen an: Jaguare, Tiger, weiße Löwen und Löwinnen, die mit Ultraschall untersucht wurden zur Bestätigung ihrer Trächtigkeit.

Mit Tierschutz befasste Beamte sagen, dass dieser beispiellose Katzen-Ausverkauf entweder bedeutet, dass man sich auf eine Abknallerei ohnegleichen vorbereitet im Hinblick darauf, dass die "canned" Jagden im nächsten Jahr verboten werden, oder dass diese grausame Industrie expandiert.

  • Fünf Bengal Tiger, einschließlich eines weißen Tigers, zwei Jaguare, zwei weiße und mehr als 30 braune Löwen werden von vier Händlern in einer Landwirtschaftszeitschrift annonciert. Sie sollen auf einer Auktion in Hoopstad am Ende des Monats verkauft werden.
  • Zwei andere Händler bieten acht Schwarzmähnenlöwen, 15 junge, garantiert trächtige Löwinnen, 21 andere erwachsene Löwen und eine nicht spezifizierte Anzahl von Jungtieren an. Diese Auktion soll in Reitz Ende Januar stattfinden
  • Trophäenjäger sind angeblich bereit, mehr als R500.000 zu zahlen, um seltene Raubtiere wie Tiger und weiße Löwen zu erschießen. Die Züchter sagen, sie hätten die gefährdeten exotischen Katzen als "überschüssige Zootiere" erhalten oder von anderen Züchtern gekauft.

Jagd auf canned Löwen(Lesen Sie dazu bitte auch diese Webseite vom Tigerfreund). "Diese Züchter haben viel zu viele Raubtiere auf ihren Höfen", sagt der Tierschützer Tom Mostert aus Free State. Er meint, dass die Tiere nach einem Katalog verkauft werden, denn es würde zu einem Chaos führen, sie alle zusammenzubringen.

Einer der auf der Auktion verkaufenden Züchter hält ungefähr 100 Katzen in Käfigen auf einer Fläche von ca. einem Quadratkilometer.

Der Photojournalist Ian Michler, der kürzlich einige der Zuchtfarmen besuchte, beschreibt die Szene im Africa Geographic magazine: "Es ist sehr belastend für eine territoriale Tierart; die Löwen erleben dauernd die Bewegungen und das Brüllen ihrer Mitgefangenen. Die männlichen Tiere, im Abstand von nicht mehr als einer Strassenbreite, laufen auf ihrer Seite des Zaunes hin und her und brüllen sich gegenseitig pausenlos an."

Auf einer Farm waren mindestens sechs weiße Löwenjunge. Im Alter von einer Woche waren sie ihren Müttern weggenommen worden und in einen Käfig verfrachtet. Einer der Züchter bot einen weissen männlichen Löwen für einen Preis von $165.000 zum Abschuss an.

Die schätzungsweise 45-60 Züchter von Großkatzen in Südafrika halten mindestens 2.500 Raubtiere. Diese Zahlen bedeuten, dass die Industrie sich stark vergrößert hat, seit die "canned" Tierzucht und die Jagden in eingezäunten Arealen im Jahre 1997 internationale Empörung hervorrief; damals hielten die Züchter ungefähr 300 Großkatzen auf ihren Farmen.

Diese großangelegte Zucht von gefangenen Raubtieren für die Jagd ist ein südafrikanisches Phänomen, obwohl einige ähnliche Einrichtungen in Namibia, Zimbabwe und Amerika zu finden sind. Die meisten Farmen liegen im Free State
und Limpopo.

Jagd auf canned LeopardenMostert sagt, die Free State-Auktionen könnten ein Anzeichen dafür sein, dass die Züchter einen Kollaps des Marktes befürchten, wenn die "canned" Jagden auf Raubtiere verboten werden. Neue Gesetzestexte, die von den Naturschützern der Provinzen entworfen wurden, werden Anfang des nächsten Jahres rechtskräftig und erlauben den Züchtern eine Übergangsphase von einem Jahr, bevor sie sich den neuen Regelungen anpassen müssen.

Die neuen Gesetze werden verbieten:

  • die Jagd auf eingesperrte Raubtiere
  • die Jagd während der Nacht
  • das Verabreichen von Drogen zur Betäubung der abzuschiessenden Tiere
  • und das Anlocken von Tieren durch Töne, Geruch oder Köder

Es ist festgelegt, dass Hunde nicht eingesetzt werden dürfen und dass die Jagd zu Fuss stattzufinden hat. Kritiker sagen von den Vorschlägen, dass dadruch zwar die bisherigen "canned" Jagdverfahren verboten werden, dass aber ein Schlupfwinkel erhalten bleibt – und das könnte der Grund für die Angebote von trächtigen Löwinnen sein: der Schlupfwinkel ermöglicht nämlich die Jagd auf Raubtiere, nachdem sie sechs Monate in einer Gegend ausgesetzt waren.

Tierschützer werden die Transaktionen auf den Auktionen beobachten und prüfen, wohin die Katzen verkauft werden, sagt Mostert. "Aber einige der Züchter sind Diebe. Und sie wollen Diebe bleiben. Dagegen können wir wenig tun.

Vielleicht wäre die Jagd auf "canned" Diebe eine Lösung des Problems, oder?


Quelle:
  • Newsletter Helmut Rentsch (Tigerfreund)
    Linktipp 1 Linktipp 2
  • Übersetzung von Herma Caelen (animal_net)
  • Originaltext: SOUTH AFRICA HAS THEM ALL: CANNED LIONS & IVORY TRADERS AND "OTHER SKELMS", Mail & Guardian (www.mg.co.za),
    November 15 to 21 2002 / Page 10: EXOTIC CATS UNDER THE HAMMER, Fiona Macleod

tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

hosted by mediazeit.de


Mitglied im IfT - Internetzwerk für Tiere