zur tierdach-Startseite
bei Klick zur dynamisch generierten Newsliste von tierdach.

Kastrationsprojekt gescheitert

Aktueller Linktipp!

 

Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate

Streunerkatzen auf Kos


andere katzenrelevante Seiten bei tierdach



dynamische tierdach-Archive

Aktuelle News finden Sie in der tierdach-Newsliste

Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!counter by PrimaWebtools.de - zur tierdach-Demo- Statistik

*Erfassung bis 1.000 ->
**begrenzte Erfassung
***begrenzte Erfassung




tierdach.de-Newstierdach-Linktipps zu verschiedenen Aktionsseiten


Linktipp



Seiten dieser Rubrik

• Start/Rubrikenübersicht

• Tierechtskongress 2004

• Veganerhetze II

• Skandal und Folgen - Arche 2000

• Hunde Wohnungsloser

• EU-Chemikalien-Politik

• Safaripark Gänserndorf

• Robbenschlachten, Kanada

• Tierversuche, COVANCE

• Olympiade, Streuner

• Wölfe, Deutschland

• Katzen, Griechenland

• Schlachthöllen

• Holocaust auf Deinem Teller

• Der verbotene Vergleich

• Antipelzdemo, Frankfurt

• Veganerhetze in der WELT

• Ade Tierschutz Siegen

• Wildlingprojekt in Pulheim

• Tiertransporte: Protest Brüssel

• Fische und Angeln

• Gesetzesänderung, Bulgarien

• Katzen, Linslerhof

• Raubkatzen unter dem Hammer

• Hundehilfe Slowakei, Nitra

• Stierkampf, Autowerbung

• Haustier verschwunden...

• Tiere im Zirkus

• Schächten/Opferfest


tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de


tierdach.de-Fotogalerientierdach-Fotogalerien verschiedener Events.
Fotos und Berichte.


Tierschutz, Tierrechte, Tierbefreiung. Tierrechtskongress 2004 in Wien Tierrechts-Kongress 2004

16.-19. September 2004. Bericht und Fotos.

Infos, Bilder, Hintergründe. Für die Befreiung der Althoff-Tiere! Althoff-Skandal

Circus G. Althoff: Dietzenbach, Oppenheim, Bodenheim...

zu Fotos der Aktion und den Tieren bei Barelli Zirkus-Protest

Mehrere Demo-Termine gegen Circus Barelli in Frankfurt. Juni/Juli 2004

Fotoshooting mit Fernsehstar Dirk Heinrichs. Per Klick zu mehreren Foto-Galerien Jubiläumsfeier

... der TVG Pulheim. Mit Mischlingshunde-Schau und Promis. Brauweiler 20.06.04

zu Fotos der Aktion: "Wenn der Tierarzt kommt" Hunde Wohnungsloser

Pilotprojekt in Saarbrücken. 18.05.04

zu Fotos und Video-Links der  Protest-Aktion Rodeo-Protest

Demonstration gegen das geplante Rodeo in Wetzlar. 08.05.04

zur tierdach-Fotogalerie! Osteraktion

Info- und Protest: Hühnerleichen-Auslege-Aktion. 10.04.04

zur tierdach-Fotogalerie! Antipelz-Demo

zur "Fur and Fashion", gegen Pelzhandel und Peek & Cloppenburg. Frankfurt. 13.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Demo gegen Covance

Bundesweite Demo gegen Tierversuche. Münster, 06.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Rodeo-Protest

dt.-amerikanisches Volksfest. Berlin, August 2003

zu Fotos der Plakat-Aufhängaktion Feierabend

Wall-Plakatakion gegen Tierversuche. TVG Berlin, August 2003

zur tierdach-Fotogalerie! IWC 2003

Protestaktionen zur Internationalen Walfang-Kommission. Berlin, Juni 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Internationale Grüne Woche

Berichte und Fotos zur IGW. Berlin, Januar 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Fiffi-Parade I

2+4 - das sind wir! Fotos der "Love Parade für Hunde". Berlin, 07.09.02

zur tierdach-Fotogalerie! Antistierkampf!

Protest in Berlin, Düsseldorf, München und Wien am 29.08.02. Start meiner Tierrechts-Aktivitäten


 

Kastrationsprojekt in Griechenland - bitte protestieren!


01.11.03

 

Protest nötig: Katzen auf Kos erhalten keine Hilfe!

Die Tierhilfe Süden hatte für Oktober diesen Jahres ein großangelegtes Kastrationsprojekt für Streunerkatzen auf der griechischen Insel Kos geplant und vorbereitet.

"Im Juli erhielten wir ein sehr freundliches Fax vom Bürgermeister von Kos, dass er das Projekt sehr begrüßt und uns voll und ganz unterstützt. Er versprach, sich um Unterkünfte, Räumlichkeiten für die Operationen, Transportmittel und Helfer zu kümmern. Wir haben uns sehr darüber gefreut und schon alles hier vorbereitet."


7 Veterinäre standen bereit, ehrenamtlich mit nach Kos zu kommen und Katzen zu kastrieren, was das Zeug hält, um den elenden Kreislauf von Gebären, Hunger und grausamer Vergiftung zu durchbrechen.

  • Medikamente und

  • Operationsmaterial wurde von Firmen erbettelt

  • 30 Katzenfallen wurden gekauft sowie

  • 20 Katzentransportboxen

  • ... und fast hatten die Tierfreunde auch schon die Flüge gebucht


Dann jedoch hat der dort ansässige Veterinär, Dr. Yiannis Thellassinos, sich zu Wort gemeldet. Trotz der höflichen Ankündigung und Einladung, bei dem Projekt zu kooperieren und mitzuhelfen, ist er dazu nicht bereit. Im Gegenteil, von Anfang an fand er das Projekt unnötig mit dem Argument, den Tieren auf Kos ginge es bereits sehr gut!

Wir wissen nicht, wohin Herr Thellassinos schaut, wenn er durch die Stadt und über die Insel Kos geht, aber für die Tierhilfe Süden Österreich und viele andere ist das Elend der Strassenkatzen unübersehbar. Ständig erhalten die Tierschützer Anrufe und Briefe von Touristen, die von schrecklichen Erlebnissen mit armen halbverhungerten und kranken Kätzchen berichten und von Ihrer Verzweiflung über das Aussmass des Tierelends auf Kos!

Nur der Veterinär und der Herr Bürgermeister finden es nicht notwendig, hier etwas zu tun. Und so lud der Bürgermeister, nachdem der Herr Veterinär sich eingemischt hatte, die Tierfreunde wieder aus und die angekündigte Zusammenarbeit wurde rückgängig gemacht.


Aufruf

Unglaublich - die Vergiftungen und das Elend werden nun weitergehen...!

  • Bitte legen Sie für die Tiere Protest ein beim Bürgermeiser

  • Bitte verbreiten Sie diese Nachricht

Es stellt sich jedem von uns die Frage, ob man auf dieser Insel, auf der man es nicht für nötig hält, den Tieren eine bessere Lebenssituation zu ermöglichen, weiterhin Urlaub machen möchte


Musterbrief

  • Bitte folgenden Text (mit Maus den Text markieren und per copy/paste bzw. kopieren/einfügen in Ihr E-Mail-Programm einfügen) an diese Email-Adresse schicken: dotkos@hol.gr

  • Bitte bei BETREFF eintragen:
    ATTN: Mr. Fakkos, Mayor of Kos town

  • oder per Fax: 0030 22420 21341


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Fakkos,

mit großem Bedauern haben wir von Ihrer Absage an das geplante Katzenkastrationsprojekt der Tierhilfe Süden auf Kos gehört. Wir sind der Meinung, dass es unbedingt notwendig ist, den Streunerkatzen auf Kos zu helfen und den Kreislauf von Gebären, Hunger und grausamer Vergiftung zu stoppen. Mit ihrer Absage haben Sie ein sinnvolles Projekt verhindert.

Warum haben Sie Ihre Meinung geändert, da Sie doch zuerst das Projekt für gut befunden haben und es unterstützen wollten? Die Meinung vom Herrn Tierarzt Yiannis Thellassinos, alles sei in Kos für die Tiere zum Besten, können wir leider nicht teilen.

Das Leid der Streunerkatzen ist unübersehbar und wir wissen nicht, wie ein Tierarzt dies nicht zur Kenntnis nehmen kann. Wir protestieren gegen Ihre ablehnende Haltung gegenüber dem Katzenkastrationsprojekt und dass Sie sich gegen die Hilfe von internationalen Tierschutzvereinen stellen.

Das Elend der Tiere geht weiter, sie haben unter Ihrer mangelnden Kooperationsbereitschaft zu leiden. Der Erholungswert und die Schönheit Ihrer Insel wird durch das allgegenwärtige Tierelend, das man als Tourist ständig vor Augen hat, sehr geschmälert.

Wir und viele andere Tierfreunde vermeiden bereits Reisen zu solchen Zielen. In diesem Sinne erwarten wir, dass die Stadt Kos den ernsthaften Willen und die Bereitschaft zeigt, die Lebenssituation der Tiere WIRKLICH zu verbessern und unbedingt auch entsprechende Taten folgen lässt.

Mit freundlichen Grüßen


Quelle

Birgit Reuter, birgit_reuter@utanet.at - Tierhilfe Süden Österreich
über Franz Joseph Planck, office@animal-spirit.at - Animal Spirit



tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

hosted by mediazeit.de


Mitglied im IfT - Internetzwerk für Tiere