zur tierdach-Startseite
bei Klick zur dynamisch generierten Newsliste von tierdach.

Safaripark
Gänserndorf
braucht Hilfe!

Aktueller Linktipp!

 

Hier klicken: aktuelles Thema bei tierdach!Home Suche Gästebuch Impressum Tier-News Tier-Links Tier-Termine Tiere in der Kunst Zitate

Wildtierauffangstation International Seite 1 Seite 2


Linktipps für aktuelle News:

Diskussionsforen:

Statistik heute

 
Besucher*
 
Seitenaufrufe**
 
jetzt online***

Hier gehts zur Statistik dieser Webseite!counter by PrimaWebtools.de - zur tierdach-Demo- Statistik

*Erfassung bis 1.000 ->
**begrenzte Erfassung
***begrenzte Erfassung




tierdach.de-Newstierdach-Linktipps zu verschiedenen Aktionsseiten


Linktipp



Seiten dieser Rubrik

• Start/Rubrikenübersicht

• Tierechtskongress 2004

• Veganerhetze II

• Skandal und Folgen - Arche 2000

• Hunde Wohnungsloser

• EU-Chemikalien-Politik

• Safaripark Gänserndorf

• Robbenschlachten, Kanada

• Tierversuche, COVANCE

• Olympiade, Streuner

• Wölfe, Deutschland

• Katzen, Griechenland

• Schlachthöllen

• Holocaust auf Deinem Teller

• Der verbotene Vergleich

• Antipelzdemo, Frankfurt

• Veganerhetze in der WELT

• Ade Tierschutz Siegen

• Wildlingprojekt in Pulheim

• Tiertransporte: Protest Brüssel

• Fische und Angeln

• Gesetzesänderung, Bulgarien

• Katzen, Linslerhof

• Raubkatzen unter dem Hammer

• Hundehilfe Slowakei, Nitra

• Stierkampf, Autowerbung

• Haustier verschwunden...

• Tiere im Zirkus

• Schächten/Opferfest


tierdach.de-Buchtippstierdach-Buchtipps
verschiedene Bücher. c/o tierdach/IfT


Der tierdach-Special-Buchtipp



Suchen nach:

tierdach.de/Ift in Partnerschaft mit Amazon.de


tierdach.de-Fotogalerientierdach-Fotogalerien verschiedener Events.
Fotos und Berichte.


Tierschutz, Tierrechte, Tierbefreiung. Tierrechtskongress 2004 in Wien Tierrechts-Kongress 2004

16.-19. September 2004. Bericht und Fotos.

Infos, Bilder, Hintergründe. Für die Befreiung der Althoff-Tiere! Althoff-Skandal

Circus G. Althoff: Dietzenbach, Oppenheim, Bodenheim...

zu Fotos der Aktion und den Tieren bei Barelli Zirkus-Protest

Mehrere Demo-Termine gegen Circus Barelli in Frankfurt. Juni/Juli 2004

Fotoshooting mit Fernsehstar Dirk Heinrichs. Per Klick zu mehreren Foto-Galerien Jubiläumsfeier

... der TVG Pulheim. Mit Mischlingshunde-Schau und Promis. Brauweiler 20.06.04

zu Fotos der Aktion: "Wenn der Tierarzt kommt" Hunde Wohnungsloser

Pilotprojekt in Saarbrücken. 18.05.04

zu Fotos und Video-Links der  Protest-Aktion Rodeo-Protest

Demonstration gegen das geplante Rodeo in Wetzlar. 08.05.04

zur tierdach-Fotogalerie! Osteraktion

Info- und Protest: Hühnerleichen-Auslege-Aktion. 10.04.04

zur tierdach-Fotogalerie! Antipelz-Demo

zur "Fur and Fashion", gegen Pelzhandel und Peek & Cloppenburg. Frankfurt. 13.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Demo gegen Covance

Bundesweite Demo gegen Tierversuche. Münster, 06.03.04

zur tierdach-Fotogalerie! Rodeo-Protest

dt.-amerikanisches Volksfest. Berlin, August 2003

zu Fotos der Plakat-Aufhängaktion Feierabend

Wall-Plakatakion gegen Tierversuche. TVG Berlin, August 2003

zur tierdach-Fotogalerie! IWC 2003

Protestaktionen zur Internationalen Walfang-Kommission. Berlin, Juni 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Internationale Grüne Woche

Berichte und Fotos zur IGW. Berlin, Januar 2003

zur tierdach-Fotogalerie! Fiffi-Parade I

2+4 - das sind wir! Fotos der "Love Parade für Hunde". Berlin, 07.09.02

zur tierdach-Fotogalerie! Antistierkampf!

Protest in Berlin, Düsseldorf, München und Wien am 29.08.02. Start meiner Tierrechts-Aktivitäten


 

Safaripark Gänserndorf - Die Katastrophe hat begonnen


 

Auf der Seite vom Tigerfreund werden alle relevanten Informationen zusammengetragen: Pressemeldungen, Musterbriefe für Protestschreiben etc. Bitte helfen Sie mit, dass dieses einzigartige Projekt - und mit ihm die Tiere - nicht stirbt


Latest News:

  • Tibor, der weiße Tiger wird in einen Zoo im Ostblock (Außengrenze) gebracht. Der Abtransport kann jede Minute erfolgen
  • Der Zirkus Fliegenpilz will alle Gänserndorfer Tiere,die er bekommen kann, aufkaufen, vorallem auf die Elefanten hat er es abgesehen
  • Auch Roman Zinnecker hat sich wieder wegen der Kamele gemeldet. Wir wissen sicher, dass diese Kamele nächste Woche wegkommen, ob zum Zinnecker ist uns derzeit unbekannt.
  • Auch die Mähnenspringer werden in der kommenden Woche weggebracht.

Safaripark-Gänserndorf - Dringend Mithilfe erbeten!

Bitte protestiert nochmals bei den Zuständigen, wir haben noch eine kleine Chance, dass das geplante AUS des Safariparks (31.Mai) bis Ende Juni verlängert wird.
Aber es werden bereits die Papiere für den Verkauf der artengeschützten Tiere vorbereitet.

Es wurden in den letzten Tagen Strauße, Ziegen und Kleintiere verkauft.
3 Elefanten sind zum "Versand" vorbereitet, wir wissen nur, dass sie in England "zwischengelagert" werden, ihr weiteres Schicksal ist unbekannt. Zirkus oder Zoo, alles ist offen.

Ich bitte Euch dringend im Namen der Gänserndorfer Tiere alle Protestmöglichkeiten und auch die Möglichkeit von Presseaussendungen wahrzunehmen. Schreibt bitte über diese Schande Österreichs, stellt es bitte auf Eure HP´s und in Eure Verteiler.

Protestadressen:

bruckner@raedrb-drz.at; ernest.gabmann@noel.gv.at; gemeinde@gaenserndorf.at; landeshauptmann.proell@noel.gv.at

  • Masseverwalter Dr. Bruckner, bruckner@raedrb-drz.at
  • ernest.gabmann@noel.gv.at
  • gemeinde@gaenserndorf.at (Bürgermeister Johann Karl)
  • landeshauptmann.proell@noel.gv.at

Quelle: Elisabeth/FOR ANIMALS, TIER-INFO-News 29.5.2004


Über Tierrechtsliste Österreich; an bruckner@raedrb-drz.at; ernest.gabmann@noel.gv.at; gemeinde@gaenserndorf.at; landeshauptmann.proell@noel.gv.at; 28.05.04

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Entsetzen musste ich lesen, dass die Gänserndorfer Tiere bereits versandfertig sind. Ich frage Sie, ist es in unserer Welt nicht möglich, eine Institution, die Vorbildwirkung hat, mag man über eventuelle Einzelheiten, die verbesserungswürdig sein mögen (laut Aussagen “unserer Experten”), sagen was man will – Faktum ist: Gänserndorf war die einzige Auffangstation die wir hatten!

Ich bin seit 12 Jahren im Bereich Tierschutz/Tierrechte tätig und in den letzten Jahren war Gänserndorf für mich immer der erste Ansprechpartner, wenn es um Wildtiere ging, die in schlechter Haltung waren und die man von diesem Schicksal befreien konnte. Gleich ob es um den Zirkustiger Sasha ging, der nur mehr im Käfigwagen vegetieren musste oder um Löwen aus dem rumänischen Nationalzirkus (dieses Projekt ist dann leider an den rumänischen Behörden gescheitert) oder andere Fälle - Gänserndorf war immer bereit zu helfen.

Wohin sollen wir uns wenden – wenn wir Tierschützer wieder auf Notfälle stossen? Ich habe keine Ahnung und bin damit wohl nicht alleine.

Österreich verliert ein Projekt mit weltweiter Vorbildfunktion, man denke nur an die Baxter-Schimpansen. Die Elefanten sollen ebenfalls verkauft werden, wohin? An Zirkusse? An Zoos, wo es ihnen wahrscheinlich schlechter gehen wird? Und das alles unter dem Deckmantel des Schweigens? Frei nach dem Motto: Verschachern wir die Tiere schnell, damit dieses leidige Thema vom Tisch ist.

Gratulation, nicht einmal zum Erhalt dieses Projekts sind wir fähig, eine traurige und beschämende Tatsache. Ehrlich gesagt, damit habe ich nicht gerechnet, ich dachte, es würde möglich sein, Gänserndorf weiterzuführen, im Sinne der Tiere.

Mit traurigen Grüssen,

Marion Löcker

DokumenTiere-Filmproduktion
Marion Löcker
Haslach 10
A-3243 St.Leonhard/F.
Tel./Fax:+43/2756/77025
mobil: +43/676/4003423
Mail: dokumentiere@utanet.at
www.dokumentiere.at


Unterschriftenaktion von for-animals

update 28.05.04: Horror in Gänserndorf...

schreiende Elefanten, brüllende Tiger! Ein von den Politikern ungehörter Protest der ihrer Heimat beraubten Tiere. Hat niemand ein Herz für diese Geschöpfe?

Graz, Gänserndorf: Ungeachtet massiver Tierschützerptoteste hat der Ausverkauf der Gänserndorfer Tiere begonnen. FOR ANIMALS rief den weltweiten Protesten auf, denn wir wollten diesen Geschöpfen, von denen viele ein Trauma hinter sich haben, ein Leben in relativer Freiheit erhalten. Jetzt stehen wir am Ende unserer Bemühungen.

  • Wir trauern mit den Elefanten und ihren Gänserndorfer Kollegen und sind zutiefst bestürtzt, dass ihr Habitat zunichte gemacht werden soll.
  • Morgen wird ein weißer Tiger abtransportiert,... wo er die restlichen Tage seines Lebens verbringt, ist unbekannt. "Der Meistbieter kann ihn haben", sagt der Masseverwalter. Name und Adresse des Käufers sind derzeit unbekannt. Vermutlich ist es ein Zirkusbetreiber, der sich durch den Besitz eines weißen Tigers Rekordeinnahmen erwartet.
  • Drei Elefanten sind kurz vor dem Abtransport nach England, wo sie in einem Zoo "zwischengelagert" werden sollen. Werden auch sie in einem Zirkus enden?

Der Niedergang des Safariparks Gänserndorf ist die große Schande Österreichs und seiner Politiker, die sich derzeit wegen des bundesweiten Tierschutzgesetzes rühmen.

Retten Sie mit uns die Gänserndorfer Tiere vor einem schlimmen Schicksal! Fordern Sie mit uns die von der EU verlangte Wildtierauffangstation! Nehmen Sie an der Unterschriftenaktion pro Gänserndorf teil!

Quelle: Pressemitteilung FOR ANIMALS
Weitere Auskünfte erteilt gerne
Sylvia Summerer: 02236 41528
und Elisabeth Dravecz: 0664 566 7661

Kommentar Helmut Rentsch: "Wie Sie der Meldung entnehmen können, geht es mit dem Safaripark und seinen über 800 Wildtieren anscheinend dem Ende zu. Insbesondere die Österreichische Politik wie auch zahlungskräftige Tierschutzorganisationen haben, so wie es aussieht, auf ganzer Ebene versagt. Anscheinend ist ganz Österreich nicht in der Lage, eine Lösung im Sinne der Tiere zu finden. Vielleicht deshalb die ganzen "wichtigen" Debatten über das Tierschutzgesetz, um so vom Safaripark abzulenken und ihn unbemerkt sterben zu lassen? Was bringt ein Tierschutzgesetz, wenn im gleichen Moment eine derartige Tierheimat zerstört wird?"

Weitere aktuelle Informationen, wie auch mögliche Proteste können Sie beim Tigerfreund einsehen


update 24.04.04:

Am 6. Mai ist alles vorbei, wenn sich an dem momentanen Zustand des Safariparks nicht umgehend etwas ändert! Viele von Ihnen wissen mittlerweile, wie schlimm es um den österreichischen Safaripark und die über 800 Wildtiere in Gänserndorf bestellt ist. Einige von Ihnen haben die Ereignisse auf der Webseite tigerfreund.de/safaripark Tag für Tag mitverfolgt.

  • Dieser Park könnte einer der größten Wildtierauffangstationen Europas sein, wäre er nicht Spielball unterschiedlicher Interessen
  • Aufgrund der Gesetzeslage muss jedes EU-Land über eine Wildtierauffangstation verfügen. Da Österreich noch über keines dieser „Auffanglager“ für gestrandete, gequälte Wildtiere verfügt, bietet sich der ehemalige Safaripark Gänserndorf aufgrund seiner Infrastruktur für dieses Projekt an
  • Letzten Beobachtungen zur Folge scheint es allerdings eher so, als würde die einzige brauchbare Wildtierauffangstation, der Safaripark, eiskalt im Stich gelassen werden. Das dürfen wir auf einen Fall zulassen!

Jetzt haben wir eine große Bitte an Sie

Bitte beteiligen Sie sich an folgender Unterschriftenaktion von For-Animals, damit die Politiker wissen, dass wir Tierfreunde es nicht zulassen, dass die Tiere zu Mobiliar degradiert werden, ohne Rechte auf ein halbwegs würdevolles Leben.

Für diesen Zweck hat For-Animals eine Webseite ins Netz gestellt

Sie können eine Unterschriftenliste herunterladen, ausdrucken, und möglichst viele Verwandte und Bekannte bitten, dort zu unterschreiben. Ebenfalls bitten wir alle Tierschutzorganisationen, an der Aktion teilzunehmen und ihre Mitglieder zu informieren. Je mehr Unterschriften zusammenkommen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Park mit seinen Tieren überlebt. Bei diesem hochgradigen Problem können wir nur noch nach der Devise gehen "Zusammen sind wir stark" - oder - "Alle zusammen für die Tiere". Die Adresse, an die Sie Ihre unterschriebenen Unterschriftenlisten schicken können, erfahren Sie ebenfalls auf dieser Webseite. Der Einsendeschluss wird auf der Webseite noch bekannt gegeben.

Speziell an die Tierschutzorganisationen:

Wenn Sie wollen, können Sie selbstverständlich auch Ihr eigenes Schreiben formulieren. Wichtig dabei ist nur, dass wirklich alle Schreiben in etwa gleichzeitig bei den Politikern eingehen.

Elisabeth Dravecz, For-Animals und Helmut Rentsch, Tigerfreund


Linktipp: Unser Safaripark!

Linktipp: Initiative unser-safaripark.at

"Der Konkurs ist eingebracht und die Politik ist mobilisiert. Aber ist tatsächlich schon alles klar? Viele Fragen, vor allem rechtlicher Natur, sind durchaus noch offen und die zukünftige Ausrichtung und Struktur des Safariparks ist weitgehend ungeklärt. Eine "g'mahte Wies'n" ist die Sache noch lange nicht. Es ist deshalb wichtig, den Druck der Öffentlichkeit weiter zu steigern. Aus diesem Grund sammeln wir weiterhin Ihre Unterstützungserklärungen, um dem gemeinsamen Anliegen, den Safaripark nachhaltig zu retten, Nachdruck verleihen zu können." Linktipp:unser-safaripark.at mit Forum, Unterstützungserklärung und News


Safaripark Gänserndorf benötigt dringend Hilfe!

"Solidaritätsbuch" für den Safaripark Gänserndorf

Aus dem tierlieb.net-Newsletter vom 07.04.04: servus und guten Tag. wir wenden uns mit dieser Bitte auch an Vereine, Organisationen und Privatpersonen, die zur Unterstützungsfahrt vom 7. bis 9. April 2004 nicht mit nach Gänserndorf kommen können, jedoch sich für den Fortbestand des Parks und für das Leben der Tiere dort einsetzen möchten! Ihre/Eure Unterschrift mit oder ohne Logo auf:

http://144520.guestbook.webtropia.com/

merci im Voraus vom "Newsletterteam" :-)) Ebenso eine Bitte an Sie / Euch alle, dass ihr Euch auch beteiligt - mit Eurer Seite/Euren Seiten und diesen Link aktiv promotet und Euch nahestehende Personen/Vereine bittet, hier Solidarität zu zeigen - in Foren zu posten, in entsprechende Gästebücher den Link zu bewerben etc.

merci im Voraus vom "Newsletterteam"


IfT-Links

Internetzwerk für Tiere: Informationen der TIER-INFO

weiter zur 2. Safaripark-Gänserndorf-Seite


tierdach.de - die Tierlobby. Tierportraits, Tierschutz, Tierrechte - News, Linktipps, Service.
Für die Tiere ohne Lobby.

hosted by mediazeit.de


Mitglied im IfT - Internetzwerk für Tiere